Vintage Kelim Teppiche - Alte und moderne Normadenteppiche hauptsächlich aus dem Iran ( Persien ) < Zurück zur Übersicht


Kelims sind handgewebt aus reiner Schurwolle mit *) beidseitige Verwendbarkeit.

Der Traditionell handgewebter Kelim geht auf eine jahrhundertealte und Tradition zurück.
Die Nomaden haben auf Webstühlen ihre Bodenbeläge und Decken gewebt. Die Muster und Motive sind Abbilder aus der natürlichen Umgebung (oft Tiere und Pflanzen). Die Frauen der verschiedenen Nomadenstämme haben über Generationen ihre eigenen Varianten hervorgebracht und weiter überliefert.
Mit dem Rückgang der Nomadenvölker hat auch die Produktion für den Eigengebrauch sehr stark abgenommen. Antike Kelims mit einem Alter von über 100 Jahren sind daher selten und zählen auf dem weltweiten Kunstmarkt als besonders attraktive Sammlerstücke.

* ) Sumak Kelims sind flach- und handgewebte Teppiche, mit feingegliederten Mustern, die von Nomaden gewebt werden. Die Muster sind traditionell und sind in einer eigenwilliger Technik und besonderen Struktur gewebt. Als Untergruppe der Kelims gehört der Sumakh Teppich zu den bekanntesten flachgewebten Orientteppichen.
Durch ihre besondere Webtechnik sind sie aber nur einseitig verwendbar.